Schnelle Lieferung
Kostenfreier Versand ab 100€
Kunden Hotline: +49 (0) 30 75437418

Küchenöfen

Entdecken Sie unsere vielfältige Auswahl an exklusiven Küchenöfen, die nicht nur Wärme, sondern auch Stil in Ihre Küche bringen. Von zeitlosen Klassikern bis zu innovativen Designs – finden Sie den perfekten Küchenherd, der nicht nur Ihre Kochbedürfnisse erfüllt, sondern auch eine Atmosphäre der Behaglichkeit schafft. Lassen Sie sich von unserem Sortiment inspirieren und gestalten Sie Ihre Küche zu einem Ort der Wärme und des kulinarischen Wohlbefindens.

Weiter unten finden Sie weitere Informationen über Küchenherde, ihre Funktionen und wie Sie den idealen Herd für Ihre Kochbedürfnisse auswählen können.

Küchenherd installieren

Die Installation eines Küchenherdes in Ihren Räumlichkeiten ist selbstständig in einigen Schritten möglich. Nach dem Anschluss erfolgt die offizielle Abnahme durch den zuständigen Schornsteinfeger.

  1. Aufstellort bestimmen

    Zunächst sollten Sie für Ihren Küchenofen den passenden Standort auswählen. Der Aufstellort sollte sich in der Nähe des bestehenden Schornsteins befinden. Wenn noch kein Schornstein vorhanden ist, sollten Sie sich vor dem Kauf informieren, ob es möglich ist, einen außenliegenden Edelstahlschornstein nachzurüsten. Bei der Bestimmung des Aufstellortes sollten Sie auch gesetzlichen Mindestabstände zu brennbaren Bauteilen und etwaige Brandschutzbestimmungen beachten.

  2. Küchenherd aufstellen

    Bei der Aufstellung des Ofens sollten Sie sich nach der Aufstell- und Bedieungsanleitung des jeweiligen Ofenmodells richten. Zum Schutz des Fußbodens kann eine Bodenplatte platziert werden. Der Küchenofen sollte gerade aufgestellt werden.

  3. Anschluss setzen und Ofenrohr anschließen

    Im nächsten Schritt wird der Anschluss gesetzt. Dazu wird beim gemauerten Schornstein ein Wandfutter mit dem korrekten Ofendurchmesser eingemörtelt. Bei einem nicht gemauerten Schornstein wird die Wanddurchführung eingesetzt. Das passende Rauchrohr wird in Abgasrichtung zusammengesteckt, sodass es vom Küchenherd bis zum Schornstein verläuft. Das Ofenrohr wird in das Wandfutter eingesetzt oder an die Wandurchführung im Außenschonrstein angeschlossen.

  4. Abnahme des Ofens durch den Schornsteinfeger

    Ihr angeschlossener Küchenofen kann nun vom Schornsteinfeger geprüft werden. Ohne Abnahme durch den Schornsteinfeger darf der Ofen nicht betrieben werden. Wenn die Abnahme erfolgt ist, kann der Ofen eingebrannt werden. Dazu werden Sie in der Regel mit Holz heizen.


Reinigung des Küchenofens

Hier sind einige Schritte zur Reinigung unterschiedlicher Herdplattenarten an Ihrem Küchenherd.

Lackierte Stahlplatten

Ansicht der lackierten Stahlplatte eines Küchenherdes.
Küchenherd mit lackierter Stahlplatte.

  • Fläche mit einem weichen, feuchten Schwamm und Spülmittel abwischen.
  • Herdplatte abtrocknen.
  • Bei stärkerem Rost Schleifpapier verwenden und anschließend die Platte nachlackieren.
  • Hinweis: Töpfe und Pfannen sollten nach dem Kochen schnellstmöglich von der Kochplatte entfernt werden, um Rostränder zu vermeiden.

Nicht lackierte Stahlplatten

Ansicht der unlackierten Stahlplatte eines Küchenherdes.
Küchenherd mit unlackierter Stahlplatte.

  • Hinweis: Die Platten sind werkseitig mit einem säurefreien Öl beschichtet, um Korrosion zu verhindern. Trotzdem können sich während des Liefer- und Versandprozesses Roststellen bilden.
  • Flugrost mit einem in säurefreiem Öl (z.B. Nähmaschinenöl) getränkten Lappen entfernen.
  • Stärkere Verschmutzungen mit Schleifpapier entfernen und anschließend mit säurefreiem Öl nachölen (z.B. Nähmaschinenöl).
  • Die Herdplatte verfärbt sich beim Heizen bis zu einem dunklen Violett – das „Anlaufen“ ist bei Metall normal. Nach einigen Wochen bis Monaten wird sich die Stahlplatte gleichmäßig verfärbt haben.

Gussplatten

Ansicht der Gussplatte eines Küchenherdes.
Küchenherd mit Gussplatte.

  • Gussplatten regelmäßig mit Schleifpapier abschleifen.
  • Zur Beseitigung von Verschmutzungen kann ein sogenannter Akopad aus der Drogerie verwendet werden.

Haben Sie noch Fragen?

Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.